Dieses Buch versammelt Geschichten darüber, wie die Menschen in unterschiedlichen Zeiten und Ländern über Verbrechen und Bestrafen gedacht haben.  Es ist entstanden auf Anregung von Natascha Dsjatko, der Direktorin des staatlichen russischen Reformfonds der Strafrechtspfege. Der Fond hat  Arbeiten von straffälligen Kindern gesammelt, ich habe meine Gedanken dazu aufgeschrieben und Zeichnungen gemacht. Außerdem habe ich Kindern diese Arbeiten gezeigt und aufgeschrieben, was sie darüber gesagt haben.

Jetzt fehlen nur noch deine Bemerkungen, Gedanken und Zeichnungen.