Für uns ist es ganz klar, dass wir alle in die Schule gehen müssen, und dass wir dort als allererstes Lesen lernen. Aber das war nicht immer so: Noch vor hundert Jahren waren die meisten Menschen in Europa Analphabeten! Also warum muss man heute unbedingt lesen können?

Im Laufe der Jahrhunderte hat sich die Bedeutung des Lesens verändert, auch die Art, wie wir Lesen und wie wir mit Büchern umgehen und was wir uns unter einem Buch überhaupt vorstellen.

In diesem Buch sind Geschichten gesammelt, in denen erzählt wird, auf welche unterschiedlichen Arten man tatsächlich lesen kann und auch, was für eine Bedeutung Bücher in den verschiedenen Kulturen und historischen Epochen besaßen. Es finden sich darin sogar Beispiele von Büchern, die noch gar nicht existieren, aber die schon ausgedacht, geschrieben und gemalt wurden, und zwar von Kindern. In dem Buch gibt es wieder viel Platz für dich. Wie liest du? Was magst du am Lesen? Vielleicht denkst du dir ja selber aus, wie ein ideales Buch deiner Meinung nach sein soll! Oder gibt es so ein Buch schon?